Gesunder Erdbeerkuchen

Dieser Erdbeerkuchen hat nicht länger gehalten als einen Tag – so schnell wurde er verspeist! Nach einem misslungenen ersten Versuch habe ich das Rezept nochmal komplett umgewandelt und siehe da: Der Kuchen ist super geworden! 

Perfekt für zum Beispiel Geburtstage, zum Nachmittagskaffee oder für ein Treffen mit Familie oder Freunden zum Kaffee und Kuchen. 

Erdbeerkuchen – die gesündere Variante 

Dieses Rezept ist inspiriert von meiner Oma. Sie ist vermutlich in unserer gesamten Familie die beste Köchin und kocht natürlich sehr gerne traditionell.

In einem sogar noch handschriftlich geschriebenen Kochbuch – ich war sehr beeindruckt, da ihr Kochbuch über 200 Seiten umfasst und sogar ein Inhaltsverzeichnis besitzt –  hat sie mir das Rezept für ihren berühmt-berüchtigten Erdbeerkuchen gezeigt. 

Um aus dem traditionellen Erdbeerkuchen eine etwas gesündere Variante zu zaubern, habe ich einige Zutaten abgewandelt bzw. ausgetauscht. Das hat ziemlich gut funktioniert: Er hat wohl allen sehr gut geschmeckt – der Kuchen war zumindest im Nu aufgegessen!  

Gesunder Erdbeerkuchen – die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Zubereitung des Mürbeteigs

Optional: Falls ihr keine gemahlenen Haferflocken vorrätig habt, könnt ihr die Haferflocken einfach in einem Mixer mahlen. 

Alle Zutaten für den Mürbeteig verkneten und in eine Frischhaltefolie wickeln. Für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. 

Danach den Ofen auf 200 °C vorheizen. 

Ich bin auch auf Instagram

Dort poste ich regelmäßig gesunde Rezepte. Schau doch mal vorbei!

Eine Obstkuchenform mit Margarine einfetten.

Ebenfalls optional: Meine Oma hat mir empfohlen, noch etwas Paniermehl hinzuzugeben, sodass der Teig später besser aus der Form entfernbar ist. Das erleichtert euch die Arbeit, aber bedenkt, dass das Rezept dann nicht mehr glutenfrei ist!

Den Teig nun in die Form geben und andrücken. Danach für ca. 10–15 Minuten im Backofen backen. 

Zunächst auskühlen lassen. 

Die Zubereitung des Frostings/der Kokos-Creme

Währenddessen Kokosjoghurt mit Speisestärke und etwas Dattelsüße anrühren. 

Sobald der Teig abgekühlt ist, die Kokos-Creme darauf verstreichen. 

Danach die Erdbeeren gut abwaschen, das Grüne entfernen und halbieren. Die Erdbeerstücke auf dem Kuchen verteilen und ihn anschließend für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Zum Schluss müsst ihr ihn nur noch genießen! 

Der gesunder Erdbeerkuchen ist

  • glutenfrei 
  • laktosefrei/milchfrei 
  • ohne raffinierten Zucker 
  • ohne Tortenguss 
  • perfekt zum Nachmittagskaffee 
  • ein gesunder Sommersnack 
  • oder auch ein gesundes Dessert 
  • super lecker

Austauschbare Zutaten

Ei: Ihr könnt den Kuchen natürlich auch vegan gestalten, in dem ihr das Ei weglasst und es zum Beispiel durch ein Leinsamen-Ei austauscht.

Dattelsüße: Hier könnt ihr wie immer die Zuckeralternative verwenden, die ihr gerade Zuhause habt, wie zum Beispiel Kokosblütenzucker.

Kokos-Creme: Diese könnte man auch weglassen und dafür zum Beispiel einen veganen Tortenguss verwenden. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich dies bei der ersten Variante ausprobiert habe und das hat bei mir leider gar nicht funktioniert. Aber falls ihr da bereits bessere Erfahrungen mit gemacht habt, dann lasst es mich doch gerne wissen!

Lust auf Kuchen? 

Dann schaut doch mal bei eines von diesen Rezepten vorbei: 

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Gesunder Erdbeerkuchen

Gesunder und glutenfreier Erdbeerkuchen – inspiriert von meiner Oma!
Rezept drucken
Zubereitungszeit 2 Stdn. 10 Min.
Backzeit 15 Min.
Gesamtzeit 2 Stdn. 25 Min.
Portionen 10 Stücke

Zutaten
 

Für den Mürbeteig

  • 150 g glutenfreie Haferflocken gemahlen
  • 50 g Dattelsüße
  • 100 g Margarine
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • ca. 10 Datteln

Für das Frosting/die Creme

  • 150 g Kokosjoghurt
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Dattelsüße

Sonstiges

  • 150-200 g Erdbeeren

Rezeptzusammenfassung

Die Zubereitung des Mürbeteigs

  • Optional: Falls ihr keine gemahlenen Haferflocken vorrätig habt, könnt ihr die Haferflocken einfach in einem Mixer mahlen.
  • Alle Zutaten für den Mürbeteig verkneten und in eine Frischhaltefolie wickeln. Für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  • Danach den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  • Eine Obstkuchenform mit Margarine einfetten.
  • Den Teig nun in die Form geben und andrücken. Danach für ca. 10–15 Minuten im Backofen backen.
  • Zunächst auskühlen lassen.

Die Zubereitung des Frostings/der Kokos-Creme

  • Währenddessen Kokosjoghurt mit Speisestärke und etwas Dattelsüße anrühren.
  • Sobald der Teig abgekühlt ist, die Kokos-Creme darauf verstreichen.
  • Danach die Erdbeeren gut abwaschen, das Grüne entfernen und halbieren. Die Erdbeerstücke auf dem Kuchen verteilen und ihn anschließend für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Zum Schluss müsst ihr ihn nur noch genießen!

Nährwertangaben

Kalorien 197
Kohlenhydrate 20.1
Eiweiß 3.3
Fett 10.8
Kategorie Desserts, Snacks
Schlagwörter glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, vegetarisch

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.