Veganer Cheesecake mit Blaubeersoße

Zu Ostern habe ich mir spontan überlegt, einen leckeren Kuchen zu backen. Meine Großeltern kamen am Wochenende zum Kaffee und Kuchen vorbei und ich hatte Lust, einen veganen Cheesecake auszuprobieren. 

Ganz spontan habe ich mich dann also in die Küche gestellt und was gezaubert. Und tatsächlich ist er ziemlich gut gelungen! 

Der Kuchen ist sehr cremig und schmackhaft geworden und hat sogar meinen Großeltern sehr gut geschmeckt. Perfekt für jeden Anlass – egal, ob Ostern, Geburtstage etc.! 

Wie lange ist der vegane Cheesecake haltbar? 

Vorab: Am besten bewahrt ihr den Kuchen im Kühlschrank auf und lasst ihn auch über Nacht im Kühlschrank vollständig auskühlen, sodass er schön fest wird. Erst danach solltet ihr ihn aus der Form nehmen. 

Der Cheesecake hält sich im Kühlschrank für einige Tage. Du könntest ihn auch einfrieren und im Gefrierschrank aufbewahren.  

Der vegane Cheesecake mit Blaubeersoße ist 

  • frei von raffiniertem Zucker 
  • milchfrei und eifrei 
  • einfach zuzubereiten 
  • schmeckt auch Nicht-Veganern sehr gut
  • sehr sättigend
  • cremig

Wie bereite ich den veganen Cheesecake mit Blaubeersoße zu? 

Zunächst kümmern wir uns um den Boden: 

  1. Mehl, Kokosblütenzucker, Backpulver und eine Prise Salz vermischen. 
  2. Margarine hinzufügen und mit einem Handrührgerät zu einem Teig verkneten (falls der Teig zu trocken sein sollte – so wie es bei mir der Fall war – etwas mehr Margarine hinzufügen, sodass er schön formbar wird). 
  3. Eine Springform (Durchschnitt ca. 20 cm) mit Kokosöl einfetten. Den Teig in die eingefettete Form verteilen. Beiseite stellen. 
  4. Den Backofen auf 180  °C vorheizen. 

Ich bin auch auf Instagram

Dort poste ich regelmäßig gesunde Rezepte. Schau doch mal vorbei!

Nun geht es an die Füllung: 

  1. Die Margarine kurz in der Mikrowelle schmelzen. 
  2. Eine Zitrone auspressen. 
  3. Den veganen Frischkäse zunächst mit einem Handrührer cremig mixen. Den veganen Skyr hinzufügen und wieder mixen. 
  4. Nun Kokosblütenzucker, den Saft der ausgepressten Zitrone und die Margarine hinzugeben und ebenfalls cremig mixen. 
  5. Speisestärke hinzufügen und weitermixen. Solange mixen, bis der Teig glatt und cremig ist. 
  6. Danach die Füllung auf den Boden in der Springform verteilen.
  7. Für ca. 70 Minuten backen.
  8. Nach Ablauf der Zeit den Backofen ausschalten und den Kuchen für ca. 30 Minuten im Ofen lassen (die Ofentür sollte dabei leicht geöffnet sein). 
  9. Danach den Kuchen am besten über Nacht im Kühlschrank aufbewahren und vollständig auskühlen lassen. 

Für die Soße: 

  1. Die gefrorenen Blaubeeren in einem Topf auftauen lassen. Danach pürieren.
  2. Kokosblütenzucker hinzugeben und rühren
  3. Danach die Speisestärke zufügen und unter Rühren aufkochen lassen bis es etwas eingedickt ist.
  4. Abkühlen lassen und genießen.    

Lust auf Kuchen? 

Hier kommt ihr zum veganen Schokokuchen. Oder wie wäre es mit einem veganen Apfelkuchen?

Ihr wollt kein Rezept mehr verpassen? 

Dann folgt mir doch auf Instagram @healthydecisions.foodblog, dort poste ich regelmäßig neue Rezepte und Videos. Schaut gerne mal vorbei!

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Veganer Cheesecake mit Blaubeersoße

Ein leckeres Dessert für jeden Anlass – cremig, einfach und vegan!
Rezept drucken
Zubereitungszeit 45 Min.
Backzeit 1 Std. 10 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 55 Min.
Portionen 12 Stücke

Zutaten
 

Für den Boden

  • 250 g Vollkornmehl
  • 180 g vegane Margarine
  • 125 g Kokosblütenzucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Prise Salz

Für die Füllung

  • 500 g veganer Frischkäse z.B. von Simply V
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 600 g Alpro Skyr natur
  • 3 EL Speisestärke
  • 30 ml Zitronensaft
  • 100 g vegane Margarine

Für die Soße

  • 200 g Blaubeeren gefroren
  • 1 1/2 EL Speisestärke
  • 1 1/2 EL Kokosblütenzucker

Rezeptzusammenfassung

Für den Kuchenboden

  • Mehl, Kokosblütenzucker, Backpulver und eine Prise Salz vermischen.
  • Margarine hinzufügen und mit einem Handrührgerät zu einem Teig verkneten (falls der Teig zu trocken sein sollte, so war es bei mir der Fall, etwas mehr Margarine hinzufügen, sodass er schön formbar wird).
  • Eine Springform (Durchschnitt ca. 20 cm) mit Kokosöl einfetten. Den Teig in die eingefettete Form verteilen. Beiseite stellen.
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Nun geht es an die Füllung

  • Die Margarine kurz in der Mikrowelle schmelzen.
  • Eine Zitrone auspressen.
  • Den veganen Frischkäse zunächst mit einem Handrührer cremig mixen. Den veganen Skyr hinzufügen und wieder mixen.
  • Nun Kokosblütenzucker, den Saft der ausgepressten Zitrone und die Margarine hinzugeben und ebenfalls cremig mixen.
  • Speisestärke hinzufügen und weitermixen. Solange mixen, bis der Teig glatt und cremig ist.
  • Danach die Füllung auf den Boden in der Springform verteilen.
  • Für ca. 70 Minuten backen.
  • Nach Ablauf der Zeit den Backofen ausschalten und den Kuchen für ca. 30 Minuten im Ofen lassen (die Ofentür sollte dabei leicht geöffnet sein).
  • Danach den Kuchen am besten über Nacht im Kühlschrank aufbewahren und vollständig auskühlen lassen.

Für die Soße

  • Die gefrorenen Blaubeeren in einem Topf auftauen lassen. Danach pürieren.
  • Kokosblütenzucker hinzugeben und rühren
  • Danach die Speisestärke zufügen und unter Rühren aufkochen lassen bis es etwas eingedickt ist.
  • Abkühlen lassen und genießen.

Nährwertangaben

Kalorien 432
Kohlenhydrate 30.1
Eiweiß 8.2
Fett 30.4
Kategorie Desserts
Schlagwörter eifrei, milchfrei, vegan

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.