Vegane Waffeln

Waffeln erinnern mich immer total an meine Kindheit! Ich liebe den Duft von frischen Waffeln, die gerade im Waffeleisen backen. Am Wochenende habe ich mir gedacht: Warum nicht mal vegane Waffeln ausprobieren? Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten hat das dann beim zweiten Versuch auch super geklappt. 

Ich habe dabei keinen herkömmlichen Haushaltszucker verwenden müssen, sondern alles nur mit meiner (geliebten) Dattelsüße gesüßt. Außerdem sind die Zutaten sehr überschaubar. 

Die veganen Waffeln sind superfluffig und locker-leicht geworden. Perfekt für einen gemütlichen Sonntagnachmittag!

Tipp vorab: Ich habe es zuerst mit Kokosmehl versucht, aber das kann ich ganz klar NICHT empfehlen. Das war auch der Grund für die kurzen Anlaufschwierigkeiten. Der Teig ist viel zu breiig geworden und ließ sich kaum noch durchrühren. 

Allerdings habe ich dann trotzdem noch versucht, es im Waffeleisen zu backen, was ich auch NICHT empfehlen kann und nicht wirklich schlau war (haha). Es klebte alles am Waffeleisen fest und ist natürlich überhaupt nichts geworden. 

Danach hat es erstmal gedauert, bis ich den ganzen Teig vom Waffeleisen wieder herunterbekommen habe. Deshalb mein Tipp: Benutzt kein Kokosmehl! Sehr schlechte Idee (hahaha). 

Warum ist Dattelsüße gesünder als üblicher Haushaltszucker? 

Dattelsüße besteht aus gemahlenen Datteln und die sind von Natur aus süß, enthalten aber gleichzeitig auch noch einige Ballaststoffe und viele weitere Vorteile. Deshalb ist es, meiner Meinung nach, die beste Alternative!

So bereitet ihr die veganen Waffeln zu

In einer Rührschüssel zunächst alle trockenen Zutaten miteinander vermischen: Dinkelmehl, Dattelsüße, Backpulver, Salz. 

Anschließend die vegane Margarine kurz in der Mikrowelle weich werden lassen (jedoch nicht flüssig!). 

Ich bin auch auf Instagram

Dort poste ich regelmäßig gesunde Rezepte. Schau doch mal vorbei!

Danach folgen die restlichen flüssigen Zutaten: die weiche Margarine, Pflanzenmilch und Mineralwasser. Mit einem Handrührgerät alles gut verrühren. 

Das Waffeleisen vorheizen und mit Margarine auf beiden Flächen des Waffeleisens gut einfetten. Aus dem Teig ergeben sich ca. 8 Waffeln. 

Tipps zu den Zutaten

Dinkelmehl: Es kann z.B. durch Hafermehl ersetzt werden (einfach Haferflocken kurz in einem Mixer mahlen). 

Margarine: Natürlich nicht die beste bzw. gesündeste Variante. Wenn ihr den Geschmack von Kokos gerne mögt, dann könnt ihr auch einfach Kokosöl verwenden. 

Pflanzenmilch: Hier gibt es mittlerweile soo viele verschiedene Optionen. Also, schnappt euch am besten eure liebste Pflanzenmilch!

Die veganen Waffeln sind

  • schnell zubereitet 
  • auch für Kinder gut geeignet
  • milchfrei/eifrei
  • zuckerfrei
  • mit nur wenigen Zutaten herstellbar
  • fluffig und locker-leicht
  • ein perfektes Dessert

Weitere vegane Dessert-Ideen

Ihr wollt kein Rezept mehr verpassen? 

Dann folgt mir doch auf Instagram @healthydecisions.foodblog, dort poste ich regelmäßig neue Rezepte und Videos. Schaut gerne mal vorbei!

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Vegane Waffeln

Vegane Waffeln sind perfekt für einen gemütlichen Sonntagnachmittag geeignet!
Rezept drucken
Zubereitungszeit 10 Min.
Waffeln backen 15 Min.
Gesamtzeit 25 Min.
Portionen 8 Waffeln

Zutaten
 

  • 250 g Dinkelmehl
  • 70 g vegane Margarine
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 70 g Dattelsüße
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 80 ml Mineralwasser
  • Margarine fürs Waffeleisen

Rezeptzusammenfassung

  • In einer Rührschüssel zunächst alle trockenen Zutaten miteinander vermischen: Dinkelmehl, Dattelsüße, Backpulver, Salz.
  • Anschließend die vegane Margarine kurz in der Mikrowelle weich werden lassen (jedoch nicht flüssig!).
  • Danach folgen die restlichen flüssigen Zutaten: die weiche Margarine, Pflanzenmilch und Mineralwasser. Mit einem Handrührgerät alles gut verrühren.
  • Das Waffeleisen vorheizen und mit Margarine auf beiden Flächen des Waffeleisens gut einfetten. Aus dem Teig ergeben sich ca. 8 Waffeln.

Nährwertangaben

Kalorien 195
Kohlenhydrate 30.1
Eiweiß 3.8
Fett 5.9
Kategorie Desserts
Schlagwörter eifrei, milchfrei, vegan, zuckerfrei

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.