Spekulatius-Crumble mit Beeren

Oh, wie das duftet! Der Spekulatius-Crumble ist schon im Ofen. Dieses Dessert passt einfach herrlich in die vorweihnachtliche Zeit. Dazu ist der Crumble auch noch superschnell und ganz einfach zubereitet – genau so, wie ich es liebe. 

Einfach und schnelle, aber dafür trotzdem noch immer gesunde und vor allem leckere Rezepte. Einfach ein Traum! Wie ihr den leckeren Crumble zubereitet, erfahrt ihr in diesem Blogpost. 

Spekulatius Crumble – ein leckeres weihnachtliches Dessert

Ich liebe es ja bekanntlich zu backen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich einfach einen sehr süßen Zahn habe. 

Dass man durchaus gesund backen kann, habe ich mittlerweile schon mit einigen Rezepten gezeigt. Das muss auch überhaupt nicht schwierig sein – mit herkömmlichen Zutaten, die fast jeder zu Hause hat, kommt man hier schon sehr weit!

Dieser leckere Spekulatius-Crumble ist der erneute Beweis, dass gesundes Backen einfach und schnell gehen kann. 

So bereitet ihr den Spekulatius-Crumble mit Beeren zu 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. 

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen: Haferflocken, gemahlenen Nüsse, Birkenzucker, Spekulatiusgewürz, Salz und Speisestärke. 

Danach das Vanilleextrakt, Zitronensaft und Kokosöl (oder Margarine, je nach Wahl) hinzufügen und mit (frisch gewaschenen!) Händen verkneten. 

Die gefrorenen Beeren in eine Auflaufform geben (Maße: 19×25 cm). Mit dem Crumble-Teig bedecken und ab in den Ofen damit! 

Für ca. 30 Minuten backen. Danach kurz abkühlen lassen und dann kann der Crumble auch schon genossen werden. 

Der Spekulatius-Crumble ist

  • schnell & einfach 
  • ein tolles winterlich-weihnachtliches Dessert 
  • gesund & lecker 
  • vegan & ohne raffinierten Zucker 
  • glutenfrei

Diese Zutaten könnt ihr austauschen 

Birkenzucker: Hier seid ihr eigentlich recht frei. Ich verwende momentan – neben Dattelsüße – ganz gerne Birkenzucker. Das findet ihr sehr leicht im Supermarkt eurer Wahl und lässt sich sehr gut für alle möglichen Speisen einsetzen. 

Gemahlene Nüsse: Wenn ihr keine gemahlenen Nüsse zur Hand habt, dann könnt ihr auch ganz einfach Nüsse kurz im Mixer mahlen. Einfach auf hoher Stufe für fünf bis zehn Sekunden mixen und schon habt ihr gemahlene Nüsse. 

Falls ihr aber keine Nüsse mögt oder vielleicht allergisch seid, könnt ihr auch einfach mehr Haferflocken verwenden. 

Weitere leckere Dessert-Ideen

Ihr wollt kein Rezept mehr verpassen? 

Dann folgt mir doch auf Instagram @healthydecisions.foodblog, dort poste ich regelmäßig neue Rezepte und Videos. Schaut gerne mal vorbei!

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Spekulatius Crumble mit Beeren

Ein leckerer Spekulatius Crumble mit Beeren – perfekt für die vorweihnachtliche Zeit!
Rezept drucken
Zubereitungszeit 5 Min.
Backzeit 30 Min.
Gesamtzeit 35 Min.
Portionen 4

Zutaten
 

  • 100 g Haferflocken
  • 40-50 g gemahlene Nüsse
  • 40-50 g Birkenzucker
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • Prise Salz
  • 250 g gefrorene Beeren
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL Zitronensaft
  • 70 g Kokosöl oder Margarine

Rezeptzusammenfassung

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen: Haferflocken, gemahlenen Nüsse, Birkenzucker, Spekulatiusgewürz, Salz und Speisestärke.
  • Danach das Vanilleextrakt, Zitronensaft und Kokosöl (oder Margarine, je nach Wahl) hinzufügen und mit (frisch gewaschenen!) Händen verkneten.
  • Die gefrorenen Beeren in eine Auflaufform geben (Maße: 19×25 cm). Mit dem Crumble-Teig bedecken und ab in den Ofen damit!
  • Für ca. 30 Minuten backen. Danach kurz abkühlen lassen und dann kann der Crumble auch schon genossen werden.

Nährwertangaben

Kalorien 384
Kohlenhydrate 34.3
Eiweiß 5.6
Fett 25.1
Kategorie Desserts
Schlagwörter eifrei, glutenfrei, milchfrei, vegan

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.