Gebackener Feta mit Quinoa 1

Gebackener Feta mit Quinoa

Vielleicht seid ihr auch schon auf den Feta-Trend gestoßen. Unter den Hashtags #bakedfeta oder auch #bakedpast findet man auf Instagram, TikTok & Co. mittlerweile tausende Beiträge. Da läuft einem glatt das Wasser im Mund zusammen! 

Kein neues Phänomen mehr, aber ich habe mich trotzdem an den Trend gewagt und es selbst auch mal ausprobiert. Allerdings mit Quinoa statt Pasta! 

Das Rezept ist supereinfach und besteht nur aus wenigen Zutaten, lasst euch gerne von meinem Rezept inspirieren! 

Gebackener Feta mit Quinoa – Feta-Trend mal anders 

Wer sagt denn, dass man den Feta-Trend nur mit Pasta machen kann? Ich habe ein wenig Abwechslung hereingebracht und den Trend mit Quinoa umgesetzt. So simpel und doch so gut!

Gebackener Feta mit Quinoa 3

Quinoa ist dabei nicht nur lecker, sondern bietet auch noch viele gesundheitliche Vorteile. Das sogenannte Pseudogetreide gilt als hochwertige pflanzliche Proteinquelle und enthält unter anderem wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink. Ein wahrliches Superfood! Mir bekommt Quinoa auch immer besonders gut, deshalb liebe ich es auch sehr. 

Mit nur wenigen Zutaten zu eurem gebackenen Feta-Gericht

Für das Rezept benötigt ihr lediglich einige wenige Zutaten. Generell könnt ihr hier auch gerne variieren. 

Ihr solltet natürlich die Basis da haben: Feta und Quinoa. Eine Auflaufform sowie ein Ofen wäre auch nicht schlecht und dann kann es auch schon losgehen mit dem leckeren gebackenen Feta-Rezept. 

Ich bin auch auf Instagram

Dort poste ich regelmäßig gesunde Rezepte. Schau doch mal vorbei!

Übrigens ist es auch ein sehr praktisches Rezept: Während das Gericht im Ofen backt, kann man ganz einfach nebenbei etwas anderes machen und muss nicht Ewigkeiten in der Küche stehen. 

Eignet sich das Rezept als Meal-Prep? 

Auch wenn das Rezept an sich schon sehr einfach und ohne große Mühe funktioniert, könnt ihr es natürlich auch vorkochen bzw. backen und es am nächsten Tag noch genießen. 

Ich mache auch ganz gerne mal etwas mehr bzw. die doppelte Portion, sodass ich am nächsten Tag noch davon essen kann. Das erspart auch immer sehr viel Zeit, vor allem bei einem stressigen Alltag ist das sehr hilfreich! 

Welche Zutaten lassen sich ersetzen? 

Quinoa: Natürlich könnt ihr auch etwas anderes verwenden. Pasta geht natürlich auch. 😉 Oder auch Reis wäre eine Idee. Eurer Kreativität sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt. 

Gemüse: Ich liebe ja persönlich Brokkoli aus dem Ofen. Hm, so lecker! Aber ihr könnt natürlich auch euer Lieblingsgemüse verwenden. Mit Zucchini oder Paprika ist es sicherlich auch sehr lecker. 

Gebackener Feta mit Quinoa 13

So bereitet ihr den gebackenen Feta mit Quinoa zu 

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Zunächst den Quinoa in ein feinmaschiges Sieb geben und diesen unter Wasser gut abspülen. 

Anschließend erst das Quinoa in eine kleine Auflaufform (für eine Person) geben – dann den Feta. 

Das Gemüse waschen und schneiden und hinzugeben. Anschließend alles mit Gemüsebrühe aufgießen. Es sollte gut bedeckt sein, aber auch nicht bis obenhin schwimmen. Gewürze nach Wahl darübergeben – z.B. Salz, Pfeffer, Oregano. 

In den Ofen schieben und für ca. 45 Minuten backen. 

Der gebackene Feta mit Quinoa ist: 

  • ganz einfach
  • nicht zeitaufwändig
  • sehr lecker
  • auch als Meal-Prep geeignet
  • auch vegan möglich

Weitere einfach Rezeptideen

Ihr wollt kein Rezept mehr verpassen? 

Dann folgt mir doch auf Instagram @healthydecisions.foodblog, dort poste ich regelmäßig neue Rezepte und Videos. Schaut gerne mal vorbei!

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Gebackener Feta mit Quinoa 15
Gebackener Feta mit Quinoa 17

Gebackener Feta mit Quinoa

Den Feta-Trend mal anders umgesetzt!
Rezept drucken
Zubereitungszeit 5 Min.
Backzeit 45 Min.
Gesamtzeit 50 Min.
Portionen 1

Zutaten
 

  • 100 g Quinoa ungekocht
  • ca. 50 g Tomaten
  • ca. 50 g Brokkoli
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Feta
  • ca. 250 ml Gemüsebrühe
  • Gewürze nach Wahl

Rezeptzusammenfassung

  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Zunächst den Quinoa in ein feinmaschiges Sieb geben und diesen unter Wasser gut abspülen.
  • Anschließend erst das Quinoa in eine kleine Auflaufform (für eine Person) geben – dann den Feta.
  • Das Gemüse waschen und schneiden und hinzugeben. Anschließend alles mit Gemüsebrühe aufgießen. Es sollte gut bedeckt sein, aber auch nicht bis obenhin schwimmen. Gewürze nach Wahl darübergeben – z.B. Salz, Pfeffer, Oregano.
  • In den Ofen schieben und für ca. 45 Minuten backen.

Nährwertangaben

Kalorien 690
Kohlenhydrate 68.3
Eiweiß 32.7
Fett 29.4
Kategorie Hauptgerichte
Schlagwörter eifrei, glutenfrei, vegetarisch, zuckerfrei

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.