Vegane Proteinriegel mit Mandeln

Wer kennt sie nicht? Proteinriegel in jeglichen Formen und Varianten. Mittlerweile auch schon in den meisten Supermärkten angekommen, auf den Sozialen Netzwerken schon gefühlt seit Jahren gehyped, sind die kleinen Snackriegel vermutlich aus so manchem Leben nicht mehr wegzudenken. 

Genauso bei mir. Ich liebe Proteinriegel – oder auch Nussriegel – jeglicher Art als Snack. Es vergeht wohl keine Woche, in der ich mal keinen Riegel snacke. 

Leider sind die kleinen Riegel aber gar nicht mal so günstig. Egal, ob online oder im Supermarkt gekauft, preistechnisch können sie es doch ziemlich in sich haben. 

Da das Budget natürlich begrenzt ist, habe ich mir gedacht: Wieso nicht einfach mal wieder selber machen? Dadurch spart man nicht nur eine Menge Geld, sondern weiß auch ganz genau, was drin ist. 

Denn Riegel ist nicht gleich Riegel! Teilweise können sie sich, was die Nährstoffe angeht, erheblich voneinander unterscheiden. Deshalb nochmal ein Plädoyer an alle: Immer schön die Zutatenliste checken, bevor etwas in eurem Einkaufskorb landet! 

Aber nun zurück zu meinen selbst gemachten, veganen Proteinriegel! 

Wieso eigentlich PROTEINriegel? 

Ich habe mir gedacht, dass ich mich mal an veganem Proteinpulver versuche. Für die Riegel habe ich sowohl Erbsen- als auch Reisprotein verwendet. Aber natürlich kann man auch nur eine Sorte verwenden.

Generell will ich nochmal betonen, dass man, meiner Ansicht nach, nicht unbedingt Proteinpulver in seiner Ernährung benötigt. Das kann ein ganz netter Zusatz sein, aber man kann auch sehr gut ohne auskommen. Wenn ihr also keins zu Hause habt, könntet ihr zum Beispiel einfach etwas mehr gemahlene Nüsse oder auch Haferflocken verwenden. 

Ich bin auch auf Instagram

Dort poste ich regelmäßig gesunde Rezepte. Schau doch mal vorbei!

Nun aber: Wie bereite ich die veganen Proteinriegel zu? 

Alle Zutaten außer der Schokolade in einer Schüssel miteinander vermengen.

Im nächsten Schritt habe ich eine Müsliriegelform verwendet und die Masse dort gleichmäßig in die Formen verteilt. Wenn ihr keine Form habt, dann könnt ihr die Masse zum Beispiel auch in einer Kastenform gleichmäßig verteilen. 

Nun das Ganze für ca. eine halbe Stunde in den Gefrierschrank legen. 

Danach die Schokolade z.B. in einer Mikrowelle schmelzen und diese mit einem Pinsel über die Riegel gleichmäßig verstreichen. 

Wieder für eine halbe Stunde in den Gefrierschrank legen. Nachdem die Schokolade getrocknet ist, könnt ihr die Riegel aus der Form nehmen bzw. sie zu Riegel schneiden und genießen! 

Die veganen Proteinriegel sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden. 

Falls ihr Lust auf noch mehr gesunde Snackideen habt, dann guckt euch doch gerne mal auf meiner Seite um. Hier gelangt ihr zum Beispiel zu den gesunden Bounties oder guckt doch gerne mal bei den veganen Nussriegeln ohne Zucker vorbei!

Ihr wollt kein Rezept mehr verpassen? 

Dann folgt mir doch auf Instagram @healthydecisions.foodblog, dort poste ich regelmäßig neue Rezepte und Videos. Schaut gerne mal vorbei!

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Vegane Proteinriegel

Einfach zu Hause herzustellen!
Rezept drucken
Zubereitungszeit 10 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Gesamtzeit 1 Std. 10 Min.
Portionen 4 Riegel

Zutaten
 

  • 40 g Erbsen- oder Reisprotein
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 45 ml Pflanzendrink
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 30 g dunkle Schokolade
  • 10 g Erdnussmus
  • 1 EL Agavendicksaft

Rezeptzusammenfassung

  • Alle Zutaten außer der Schokolade in einer Schüssel miteinander vermengen.
  • Im nächsten Schritt habe ich eine Müsliriegelform verwendet und die Masse dort gleichmäßig in die Formen verteilt. Wenn ihr keine Form habt, dann könnt ihr die Masse zum Beispiel auch in einer Kastenform gleichmäßig verteilen.
  • Nun das ganze für ca. eine halbe Stunde in den Gefrierschrank legen.
  • Danach die Schokolade z.B. in einer Mikrowelle schmelzen und diese mit einem Pinsel über die Riegel gleichmäßig verstreichen.
  • Wieder für eine halbe Stunde in den Gefrierschrank legen.
  • Nachdem die Schokolade getrocknet ist, könnt ihr die Riegel aus der Form nehmen bzw. sie zu Riegel schneiden und genießen!
  • Die veganen Proteinriegel sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Nährwertangaben

Kalorien 188
Kohlenhydrate 7.6
Eiweiß 12.1
Fett 11
Kategorie Snacks
Schlagwörter eifrei, milchfrei, vegan

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.