Snacks Desserts

Veganes Bananenbrot

Na, wer hat Lust auf ein super saftiges, süßes und veganes Bananenbrot? Egal, ob als Snack zwischendurch, als Dessert oder auch als Frühstück: ein köstliches Bananenbrot passt immer. Ich bestreiche es auch gerne mit (veganer) Margarine oder (veganem) Frischkäse. Die Kombination aus herzhaft und süß müsst ihr auch unbedingt mal testen! 

Schnelle & einfache Zubereitung 

Das vegane Bananenbrot ist super schnell gemacht. Die Zubereitung dauert vielleicht 5 Minuten und ist ziemlich einfach. Ihr benötigt außerdem nicht viele Utensilien und Zutaten. In ein paar Schritten habt ihr im Handumdrehen ein leckeres und saftiges Bananenbrot gezaubert!

Außerdem sind Bananen bereits von Natur aus sehr süß (je reifer sie sind, desto besser!). Daher benötigt ihr gar nicht so viel zusätzliche Süße. Ich habe noch etwas Agavendicksaft hinzugegeben.

Ihr könnt natürlich auch andere Süßungsmittel wie Ahornsirup oder Kokosblütenzucker verwenden. Alternativ könnt ihr die Süße ganz weglassen und fügt beispielsweise noch eine Banane hinzu.

Schmeckt vor dem Backen den Teig ab, damit ihr wisst, ob er euch süß genug ist. 

Warum sind Bananen eigentlich gesund?

Bananen haben viele Vitamine, Mineralien und auch Ballaststoffe. Sie sind unter anderem reich an Magnesium und Kalium sowie Folsäure und Eisen. Bananen sind durch ihre resistente Stärke und Pektine außerdem gut für die Verdauung. Diese können auch dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und Heißhungerattacken zu vermeiden.

Das vegane Bananenbrot ist: 

  • saftig & lecker
  • milchfrei & eifrei 
  • ballaststoffreich & sättigend 
  • einfach & schnell zubereitet 
  • natürlich süß 

Falls ihr es gerne schokoladig mögt, dann schaut doch auch mal bei meinem Schoko-Bananenbrot vorbei. Es ist fluffig, schokoladig und kommt mit nur sechs Zutaten aus! 

Wie bereite ich das vegane Bananenbrot zu? 

Schritt eins

Den Backofen (Ober- und Unterhitze) auf 180 ° C vorheizen. 

Schritt zwei

Die Bananen aus ihrer Schale befreien, auf einen tiefen Teller legen und mit einer Gabel zerdrücken, sodass eine breiige Konsistenz entsteht.  

Schritt drei

Das Kokosöl in der Mikrowelle kurz erhitzen, bis es flüssig wird. Nun alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Handrührgerät cremig rühren. 

Schritt vier

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Kastenform geben und für ca. 50 Minuten im Ofen backen. 

Fertig! 

Das Bananenbrot lässt sich noch warm und frisch, meiner Meinung nach, am besten genießen. Es schmeckt aber natürlich auch ein paar Tage danach noch immer köstlich.

Ein kleiner “Profi-Tipp” am Rande: Wenn das Bananenbrot schon ein paar Tage alt ist, könnt ihr es auch toasten, so schmeckt es wieder frisch und leicht knusprig. Zusammen mit veganer Margarine, die dann auf dem warmen Bananenbrot leicht schmilzt, ist das ein Traum! 

Das Bananenbrot lässt sich aber übrigens auch super einfrieren. Einfach in einen luftdichten Behälter oder Gefrierbeutel packen und im Gefrierschrank aufbewahren. 

Falls euch das Rezept gefallen hat, dann lasst es mich doch gerne unten in den Kommentaren wissen. Ich freue mich über euer Feedback. 

Viel Spaß beim Nachbacken!

Veganes Bananenbrot

Saftig, süß, unglaublich lecker und dazu noch super schnell und einfach zubereitet: veganes Bananenbrot!
Zubereitungszeit 5 Min.
Backzeit 50 Min.
Gesamtzeit 55 Min.
Gericht Desserts, Snacks
Portionen 12
Kalorien 165 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Dinkelmehl
  • 70 g Agavendicksaft
  • 100 g Haferflocken
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • Prise Salz
  • 40 g Kokosöl
  • 3 Bananen
  • 130 ml Haferdrink

Rezeptzusammenfassung

  • Den Backofen (Ober- und Unterhitze) auf 180 ° C vorheizen.
  • Die Bananen aus ihrer Schale befreien, auf einen tiefen Teller legen und mit einer Gabel zerdrücken, sodass eine breiige Konsistenz entsteht.
  • Das Kokosöl in der Mikrowelle kurz erhitzen, bis es flüssig wird. Nun alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Handrührgerät cremig rühren.
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Kastenform geben und für ca. 50 Minuten im Ofen backen.
Schlagwörter eifrei, milchfrei, vegan, zuckerfrei

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.