Vegane Kidneybohnen-Reispfanne Vogelperspektive
Hauptgerichte

Vegane Kidneybohnen-Reispfanne

Wer kennt es nicht, man kommt von einem langen Arbeitstag nach Hause und hat totalen Kohldampf! Dann muss es immer schnell gehen, ansonsten könnte man ja noch verhungern. Deshalb habe ich heute dieses sehr simple und schnelle Rezepte für euch. Eine warme und vollwertige Mahlzeit, genau das, was man in diesem Fall braucht.

Außerdem zeigt dieses Rezept, dass man nicht immer stundenlang in der Küche stehen muss oder Unmengen an Zutaten benötigt, um eine vollwertige Mahlzeit zaubern zu können. Nein, manchmal darf es auch mal ganz einfach sein. 

Kann man Zutaten austauschen?

Die Zutaten lassen sich natürlich auch ganz beliebig austauschen. Je nach Lust und Laune und was der Kühlschrank eben noch so hergibt. Wenn ihr keinen Reis mehr Zuhause habt, könnt ihr zum Beispiel auch Quinoa oder Couscous nehmen. Die Kidneybohnen lassen sich auch ganz einfach ersetzen, durch beispielsweise Kichererbsen. Genauso ist es mit dem Gemüse. Also, alles kein Muss! 

Die vegane Kidneybohnen-Reispfanne ist: 

  • schnell gemacht 
  • einfach zubereitet 
  • sättigend 
  • aromatisch 
  • cremig 
  • vollwertig 

Die Zubereitung 

Zunächst die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Danach in einer Pfanne anbraten. 

Währenddessen den Reis nach Packungsanleitung kochen. 

Nun die Aubergine und die Zucchini waschen und in Stücke schneiden. 

Das Gemüse zu den Zwiebeln geben. Kurz anbraten lassen. Danach die Kidneybohnen abtropfen lassen, aus der Dose holen und zu dem Gemüse in der Pfanne dazugeben. Alles kurz anbraten lassen. 

Jetzt die cremige Kokosmilch über das Gemüse schütten. Alles für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Was ich hier auch besonders wichtig finde, sind die Gewürze. Ich finde Gewürze machen einen sehr großen Unterschied im Essen. Deshalb neige ich dazu immer sehr gut zu würzen und auch mit ganz unterschiedlichen Gewürzen zu arbeiten. Hier passen zum Beispiel gut: 

  • Oregano
  • Currypulver 
  • Kreuzkümmel 
  • Kurkuma 
  • Rosmarin 
  • und natürlich auch Salz & Pfeffer 

Den fertigen Reis auf einen Teller geben und die Kokosmilch-Gemüsemischung darüber geben. Fertig! 

So, das war’s auch schon! Ich hoffe dir hat dieses einfach und schnelle Rezept gefallen und du probierst es vielleicht mal selber aus. Guten Appetit!

Vegane Kidneybohnen-Reispfanne Vogelperspektive

Vegane Kidneybohnen-Reispfanne

Ein einfaches und schnelles Rezept, wenn der Hunger groß ist und die Geduld klein.
Zubereitungszeit 10 Min.
Kochzeit 20 Min.
Gesamtzeit 30 Min.
Gericht Hauptgerichte
Portionen 1
Kalorien 494 kcal

Zutaten
  

  • 50 g Reis ungekocht
  • 100 g Kidneybohnen aus der Dose
  • 140 g Aubergine
  • 140 g Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 ml cremige Kokosmilch

Rezeptzusammenfassung

  • Zunächst die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Danach in einer Pfanne anbraten.
  • Währenddessen den Reis nach Packungsanleitung kochen.
  • Nun die Aubergine und die Zucchini waschen und in Stücke schneiden.
  • Das Gemüse zu den Zwiebeln geben. Kurz anbraten lassen. Danach die Kidneybohnen abtropfen lassen, aus der Dose holen und zu dem Gemüse in der Pfanne dazugeben. Alles kurz anbraten lassen.
  • Jetzt die cremige Kokosmilch über das Gemüse schütten. Alles für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Gut würzen!
  • Den fertigen Reis auf einen Teller geben und die Kokosmilch-Gemüsemischung darüber geben.
Schlagwörter glutenfrei, vegan, zuckerfrei

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.