Ofengemüse mit Kartoffeln

“Eat the Rainbow!” – wer hat den Spruch nicht schon mal gehört? Und da ist wirklich was dran, denn je bunter und vielfältiger das Gemüse und Obst ist, was bei einem auf den Teller landet, desto mehr kann auch der Körper vom Essen profitieren. 

Durch die Vielfalt der unterschiedlichen Nährstoffe in den verschiedensten Obst- und Gemüsesorten kann so eine optimale Ernährung sichergestellt werden. 

Ein guter Grund also, weshalb es öfter mal buntes Ofengemüse geben sollte! Es sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch noch ziemlich gut, ist sehr schnell zubereitet und supergesund. Also, los geht’s, heizt schon mal den Ofen vor! 

Das Ofengemüse ist schnell zubereitet und variabel

Mal wieder auf der Suche nach einem schnellen und einfachen Abendessen oder auch Mittagessen? Ofengemüse landet bei mir mittlerweile mindestens einmal die Woche auf dem Teller, da es wirklich im Handumdrehen gemacht ist. 

Ein besonderer Vorteil: Man kann im Prinzip fast jedes Gemüse nehmen, was man gerade im Haus hat. Statt Kartoffeln könnte man auch Süßkartoffeln nehmen. Tomaten, Brokkoli, Pastinaken und Paprika passen auch sehr gut. 

Außerdem kann man auch mit Gewürzen ziemlich gut variieren, ich verwende sehr gerne: 

  • viiiel Rosmarin 
  • Oregano 
  • Pfeffer 
  • Paprikapulver 
  • Thymian 
  • und Chili 

So bereitet ihr das Ofengemüse mit Kartoffeln zu

Backofen vorheizen auf 200 °C. 

Das Gemüse waschen und putzen. Ich lasse gerne die Schalen dran, man kann das Gemüse aber selbstverständlich auch schälen. 

Rote Beete und Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die Karotten in Stifte schneiden. Den Rosenkohl habe ich ganz gelassen, man könnte ihn aber auch halbieren. 

Ich bin auch auf Instagram

Dort poste ich regelmäßig gesunde Rezepte. Schau doch mal vorbei!

Das Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Aufpassen, dass es nicht überlappt. Nun mit etwas Rapsöl bestreichen. Dafür verwende ich gerne einen Pinsel. Danach mit den gewählten Gewürzen bestreuen. 

Im Backofen backen. Nach ca. der Hälfte der Zeit die Scheiben umdrehen und nochmals ca. 10 Minuten backen. Fertig!

Ich hoffe euch hat das Rezept gefallen und ihr probiert es vielleicht mal selber aus! 

Was kann man gut zusammen mit dem Ofengemüse essen?

Der klassische Hummus passt sehr gut als Dip zu dem Ofengemüse.

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Ofengemüse mit Kartoffeln

Kinderleicht und im Handumdrehen fertig: buntes Ofengemüse!
Rezept drucken
Zubereitungszeit 10 Min.
Backzeit 20 Min.
Gesamtzeit 30 Min.
Portionen 1

Zutaten
 

  • 140 g Rote Beete
  • 90 g Kartoffeln
  • 100 g Karotte
  • 120 g Rosenkohl
  • 1 TL Rapsöl

Gewürze

  • Pfeffer
  • Chiligewürz
  • Oregano
  • Rosmarin

Rezeptzusammenfassung

  • Backofen vorheizen auf 200 °C.
  • Das Gemüse waschen und putzen.
  • Rote Beete und Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die Karotten in Stifte schneiden. Den Rosenkohl habe ich Ganz gelassen.
  • Das Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Aufpassen, dass es nicht überlappt.
  • Nun mit etwas Rapsöl bestreichen. Dafür verwende ich gerne einen Pinsel. Danach mit den gewählten Gewürzen bestreuen.
  • Im Backofen backen. Nach ca. der Hälfte der Zeit die Scheiben umdrehen und nochmals ca. 10 Minuten backen.

Nährwertangaben

Kalorien 265
Kohlenhydrate 41.2
Eiweiß 10.4
Fett 3.7
Kategorie Hauptgerichte
Schlagwörter kalorienarm, milchfrei, vegan, zuckerfrei

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.