Snacks Frühstück Hauptgerichte

Klassischer Hummus

Wer es noch nie probiert hat, sollte es unbedingt mal testen. Klassischer Hummus passt gut zu Brot oder Brötchen, aber auch als Dip für Gemüse & Co. ist er super lecker! 

Mittlerweile gibt es gefühlt in jedem Supermarkt Hummus zu kaufen. Oftmals schmeckt er mir nicht so gut und wie es mit gekauften Produkten immer so ist, sollte man auch ein verstärktes Auge auf die Zutatenliste richten, denn da kann manchmal so einiges drin sein, was man gar nicht haben wollte. 

Deshalb bevorzuge ich die selbstgemachte Variante. Das Beste ist: Es dauert höchstens 10 Minuten, bis man seinen klassischen Hummus zubereitet hat! 

Der Hummus ist 

  • cremig 
  • orientalisch 
  • aromatisch
  • vegan 
  • der perfekte Brotaufstrich oder Dip 

Verschiedene Varianten von Hummus 

Hummus lässt sich aber natürlich nicht nur in seiner klassischen Variante zubereiten, es gibt unzählige Möglichkeiten hier zu variieren. Man könnte zum Hummus beispielsweise Rote Beete hinzufügen, wer es etwas schärfer mag, kann auch Chilischoten dazugeben oder jetzt im Herbst wäre ein Hummus mit Kürbis auch ganz passend. 

Warum ist Hummus gesund? 

Die Hauptzutat in jedem Hummus sind Kichererbsen. Diese gehören zu den Hülsenfrüchten. Sie gelten als wichtiger Eiweißlieferant, vor allem in der vegetarischen und veganen Ernährung. De facto enthalten sie sogar mehr Protein als Fleisch. Außerdem besitzen sie viele Ballaststoffe, die uns lange satt halten und Blutzuckerspiegel nicht ansteigen lassen. 

Wie bereite ich den klassischen Hummus zu? 

Zunächst die Kichererbsen aus der Dose nehmen, in ein Sieb geben und gründlich unter Wasser abspülen. 

Die Zitrone auspressen. Die Knoblauchzehe aus der Schale befreien und grob klein hacken. 

Nun das Tahin zusammen mit den Kichererbsen, dem Zitronensaft, der Knoblauchzehe und den Gewürzen in einen Mixer geben und cremig pürieren. 

Ich bin auch auf Instagram

Dort poste ich regelmäßig gesunde Rezepte. Schau doch mal vorbei!

Danach einen kleinen (!) Schuss Wasser dazugeben, weil der Hummus sonst zu trocken wäre. Die Masse von den Mixerwänden nach unten schieben und nochmals cremig pürieren. Hier würde ich empfehlen, es erstmal mit wenig Wasser zu testen, bevor ihr zu viel verwendet und die Masse zu nass wird. 

Wenn alles cremig ist, könnt ihr den Hummus aus dem Mixer entnehmen. Fertig! 

Ich hoffe, euch hat das Hummus-Rezept gefallen. Schreibt es mir doch gerne in den Kommentaren!

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Klassischer Hummus

Hummus ist perfekt als Brotaufstrich oder Dip und ganz schnell zubereitet!
Rezept drucken
Zubereitungszeit 10 Min.
Gesamtzeit 10 Min.

Kochutensilien

Portionen 3

Zutaten
 

  • 25 g Tahin Sesampaste
  • 100 g Kichererbsen aus der Dose
  • 10 ml Saft einer Zitrone
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • ein Schuss Wasser

Gewürze

  • Oregano
  • Chiligewürz
  • Pfeffer & Salz

Rezeptzusammenfassung

  • Die Kichererbsen aus der Dose nehmen, in ein Sieb geben und gründlich unter Wasser abspülen.
  • Die Zitrone auspressen. Die Knoblauchzehe aus der Schale befreien und grob klein hacken.
  • Nun das Tahin zusammen mit den Kichererbsen, dem Zitronensaft, der Knoblauchzehe und den Gewürzen in einen Mixer geben und cremig pürieren.
  • Danach einen kleinen (!) Schuss Wasser dazugeben, weil der Hummus sonst zu trocken wäre. Die Masse von den Mixerwänden nach unten schieben und nochmals cremig pürieren.
  • Wenn alles cremig ist, könnt ihr den Hummus aus dem Mixer entnehmen. Fertig!

Nährwertangaben

Kalorien 94
Kohlenhydrate 7.1
Eiweiß 3.9
Fett 4.9
Kategorie Frühstück, Hauptgerichte, Snacks
Schlagwörter glutenfrei, kalorienarm, milchfrei, vegan, zuckerfrei

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.