Veganer Kokos-Cashew-Porridge in der Schüssel
Frühstück

Veganer Kokos-Cashew-Porridge

Porridge oder auch Haferbrei genannt ist ein wirklicher Klassiker unter den Frühstücken, zumindest in meinen Augen. Er ist nicht nur schnell zubereitet, sondern auch gesund und sättigend. Dabei kann man ihn so vielfältig gestalten, dass er für mich als Frühstück nicht mehr wegzudenken ist, denn es wird einfach nie langweilig. 

Wusstest du schon? Haferflocken sind echte Sattmacher und können dir so beim Abnehmen helfen! 

Haferflocken enthalten viele Ballaststoffe, die nicht nur die Verdauung anregen, sondern auch einen Anstiegs des Cholesterin- und Blutzuckerspiegels verhindern. Durch die vielen Ballaststoffe halten sie uns lange satt und bremsen das Heißhungergefühl, sodass sie auch bestens geeignet sind zum abnehmen! 

Wie bereite ich das vegane Kokos-Cashew-Porridge am besten zu? 

Bei der Zubereitung gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten: 

  • in der Mikrowelle erwärmen 
  • über Nacht im Kühlschrank quellen lassen (dann wären es sogenannte overnight-oats)
  • mit Milch/ Milch-Alternativen oder mit Wasser anrichten 

Meine liebste Variante ist momentan tatsächlich die Zubereitung mit Mineralwasser. Wenn mir das jemand vor einem halben Jahr erzählt hätte, hätte ich ihm das wohl nicht so schnell geglaubt. Zu trocken, zu öde! Aber Meinungen ändern sich ja bekanntlich und ich habe mich vor einiger Zeit nochmal an der Wasser-Variante versucht und siehe da: schmeckt super!  

Schritt eins: Haferflocken mit Wasser oder Milch/ Milch-Alternative aufkochen

Die gewünschte Menge Haferflocken (in meinem Fall variiert es je nach Hungergefühl zwischen 50-80 Gramm) zusammen mit Mineralwasser und einer Prise Salz (ca. ¼ TL) (das Salz kann man auch weglassen, aber ich finde dadurch wird der Geschmack noch intensiver) in einem Kochtopf erhitzen. 

Schritt zwei: Köcheln lassen und gelegentlich rühren

Auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Eventuell noch einen Schuss Wasser hinzugeben. Gelegentlich rühren. Die Haferflocken saugen das Wasser schnell auf und werden zu einem Brei. 

Schritt drei: Mit Toppings aufwerten

Den Haferbrei in eine Schüssel geben und diesen mit gewünschten Toppings verzieren. Meine liebsten Toppings sind jegliche Art von Nüssen, wie Cashews oder auch Walnüsse sowie Obst darf auch niemals fehlen. Etwas Süße, beispielsweise Agavendicksaft, hinzufügen und das Frühstück servieren. Fertig!

Veganer Kokos-Cashew-Porridge in der Schüssel

Veganer Kokos-Cashew-Porridge

Ein wahrlicher Sattmacher und eines meiner Lieblinge unter den Frühstücken!
Zubereitungszeit 10 Min.
Gesamtzeit 10 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 1
Kalorien 412 kcal

Zutaten
  

  • 70 g zarte Haferflocken
  • 200 ml Mineralwasser
  • ¼ TL Salz
  • Prise Zimt

Toppings

  • 12 g Cashews
  • 4 g Kakao Nibs
  • 5 g Kokoschips
  • 7 g Agavendicksaft

Rezeptzusammenfassung

  • Haferflocken zusammen mit der Prise Salz und dem Zimt in einen Topf geben
  • Mineralwasser oder (pflanzliche) Milch hinzufügen und erhitzen
  • Auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Gelegentlich rühren.
  • Eventuell einen Schuss Wasser zufügen.
  • Wenn die Masse zu einem Brei geworden ist, den Herd abstellen und das Porridge in eine Schüssel geben.
  • Mit gewünschten Toppings verzieren. Guten Appetit!
Schlagwörter gesund, Sattmacher, vegan

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann würden ich mich freuen, wenn du es auf Pinterest teilst!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.